Text des Monats beim Literaturhaus Zürich

Mein Text Der Karton ist Text des Monats Februar beim Literaturhaus Zürich! Darüber freue ich mich natürlich sehr.

In diesem Jahr führt das Literaturhaus Zürich monatlich einen Wettbewerb durch, bei dem aus vorgegebenen ersten Sätzen ein eigener Text entwickelt werden soll. Der Monatswettbewerb selbst hat allerdings eine lange Tradition – mehr dazu auf der Internetseite des Literaturhauses.

Der Februar-Anfangssatz stammt von Friedrich Dürrenmatt aus Grieche sucht Griechin und lautet: „Es regnete stundenlang, nächtelang, tagelang, wochenlang.“

Was bei mir daraus geworden ist, kann man auf der Internetseite des Literaturhauses nachlesen. So viel sei verraten: Es geht um einen Karton im Regen und was passieren kann, wenn man sich nicht an seine Versprechungen hält …

Der Literaturwettbewerb im Literaturhaus Zürich

Jeden Monat wird ein Text des Monats von der Jury ausgewählt. Er wird im Monat danach auf der Internetseite des Literaturhauses veröffentlicht. Am Ende des Jahres wird aus allen Monatstexten eine Anthologie erstellt. Diese wird an Verlage und Medien verschickt. Zu Beginn des nächsten Jahres kommen alle Monatssieger zu einer Veranstaltung im Literaturhaus zusammen.

Auf der Internetseite des Literaturhauses kann man die Siegertexte seit Januar 2005 nachlesen – spannende Texte und Autoren gibt es dabei zu entdecken.

Die nächsten Texte des Monats beim Literaturhaus Zürich

Wer sich auch noch beteiligen möchte, hier sind die Einsendebedingungen und kommenden Themen:

März: «Es war einmal…»

April: «Es war ein strahlend-kalter Apriltag, und die Uhren schlugen dreizehn.» (George Orwell, 1984)

Mai: «Wie froh bin ich, dass ich weg bin.» (Johann Wolfgang von Goethe, Die Leiden des jungen Werthers)

Juni: «Am Rande der kleinen, kleinen Stadt lag ein alter, verwahrloster Garten.» ( Astrid Lindgren, Pippi Langstrumpf)

  • Texte als Word-Dokument – mit einer separaten Kurzbiographie – bitte an texte@literaturhaus.ch.
  • Textlänge maximal 15’000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Es sind nur bisher unveröffentliche Texte zugelassen.
  • Texte müssen in sich geschlossen sein, nicht im Blocksatz stehen und keine Trennungszeichen und Sonderzeichen beinhalten.
  • Abgabefrist jeweils der letzte Tag (bis Mitternacht) des betreffenden Monats.
  • Teilnehmen kann man jeden Monat, gewinnen nur 1x im Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.