Vogel mit Rucksack – über abstrakte Bilder schreiben

Der Rucksack drückte ihm hart in den Rücken, bei jedem Schritt quollen einige der Kieselsteine heraus. Zwischen verwitterten Baumstämmen und Efeugeflecht war die Lichtung noch immer nicht zu erkennen. Sollte die Hexe nicht zu Hause sein, würde der Vogel wenigstens den Rückweg leicht finden.

So weit zu meinen Hänsel-und-Gretel-Assoziationen beim Anblick einer der Ecco-Karten aus dem OH-Verlag. Diese abstrakten Bildkarten benutze ich gerne in Schreibwerkstätten – mal schreiben alle über dasselbe Motiv, mal sucht sich jeder das Bild aus, das ihn spontan am meisten anspricht.

Am letzten Samstag war wieder Schnuppertag in Münsters Schreibwerkstatt. Diese Tage sind für Einsteiger gedacht, die unterschiedliche Spiele, Methoden und Schreibanreize ausprobieren wollen. Aber auch erfahrene Schreiber nehmen hier Neues mit, wie ihr bei den Rückmeldungen erfahren könnt.

One thought on “Vogel mit Rucksack – über abstrakte Bilder schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.