Notizbücher aus Norwegen

Was man so aus dem Urlaub mitbringt … Schöne Bilder – vor allem auch im Kopf -, viele Eindrücke, Erholung, gute Laune und eben Bücher. In Norwegen habe ich natürlich norwegische Bücher gekauft, zum Beispiel die Fortsetzungen von Odinskind, dem ersten Teil der Rabenringe-Trilogie von Siri Pettersen, an der ich als Lektorin beteiligt sein darf. Deutsche LeserInnen müssen leider noch einige Monate auf den zweiten Teil warten …

Für meine Norwegischkurse an der VHS Münster, die Ende September starten, habe ich lauter Prospekte mitgenommen, damit wir schön Pizza bestellen und Angebote vergleichen üben können. Mal schauen, was meine TeilnehmerInnen dazu sagen …

Und für’s Schreiben habe ich mir Notizbücher gekauft. Die gibt es zwar überall, aber da ich auch in jeder Tasche eins stecken und überall welche herumliegen habe, kann man davon nie genug bekommen. In jedem Land finde ich außerdem immer wieder andere von neuen Firmen – mit besonderem Papier, einem schönen Format oder … Als Münsteranerin konnte ich dieses Mal natürlich nicht an dem Schreibheft mit dem Fahrrad vorne drauf vorbeigehen. Die großen haben mich mit ihrem schmalen Linienabstand überzeugt – da wird eine Menge hineingehen.

Notizbücher-Norwegen-schmale-Linien-Maike FrieErster Kreativer Schreibmarathon in Münster im November

Weil auch bei mir im Alltag das Schreiben häufig zu kurz kommt, freue ich mich schon auf den 1. Kreativen Schreibmarathon in Münster Anfang November. Ich gebe selbst Workshops und leite Schreibzeiten, aber bei meinen Kolleginnen Eva-Maria Lerche und Katja Angenent werde ich hoffentlich Gelegenheit bekommen, die Seiten zu füllen …

Welche Notizbücher nutzt ihr am liebsten? Für jedes Projekt eins oder habt ihr auch überall eins griffbereit? Oder schreibt ihr gar nicht mehr mit der Hand?

 

PS: Andere, „richtige“ Bilder aus Norwegen bekommt ihr hier auch noch zu sehen …

3 thoughts on “Notizbücher aus Norwegen

  1. Wie hübsch! Ich schreibe viel mit der Hand. Ich nehme mir immer vor, super organisiert zu sein und für jedes Projekt ein Notizbuch zu nutzen. Häufig endet das Ganze dann aber doch im Chaos … Liebe Grüße 🙂 !

    • Ja, ich trage auch in allen möglichen Taschen eins mit mir herum und habe sie an verschiedenen Orten liegen – und dann steht überall irgendwas drin … Aber Hauptsache, wir haben Freude daran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.