Von Leitern, Schlangen und tausend Möglichkeiten

Ein Würfelspiel für Geschichtengerüste

Die Artikelserie im Autorennewsletter Tempest zu den Kreativen Schreibspielen geht mit dem heutigen Beitrag zu Ende. Die in den letzten Monaten vorgestellten Schreibanregungen finden sich in dieser Variante des klassischen Gänsespiels vereint. Damit kann jeder ein Textgerüst entwickeln, das sich zu einer Geschichte ausbauen lässt.

Grundlage ist ein Spielplan mit nummerierten Feldern. Jeder bekommt eine Spielfigur und rückt diese entsprechend gewürfelter Werte vor. Ich benutze einen präparierten Würfel mit nur 1-, 2- und 3-Augen-Seiten, damit nicht so viele Felder übersprungen werden. Einzelne, weiter auseinanderliegende Felder sind miteinander verbunden: durch Leitern, die man als Abkürzung hinaufsteigen kann, und durch Schlangen, auf denen man wieder zurückstürzt. Nach dem Würfeln und Ziehen landet man auf einem Feld, dessen entsprechende Frage man beantworten muss. Das erfordert teilweise spontan kreativ zu sein oder die Materialien zu nutzen, die ich im Laufe der letzten Monate im Tempest vorgestellt habe. Jeweils am 20. der Monate vom Juli 2015 an finden sich auch hier im Blog Artikel dazu, die das jeweilige Thema/Material kurz anreißen.

15 Fragen – tausende Antwortmöglichkeiten

In meiner Version des Spiels gibt es 15 Fragen. Dementsprechend hat jeder Spieler am Ende maximal 15 Antworten auf notiert. Ganz genau kommt das selten hin, weil man einige Felder überspringt und auf einigen mehrfach landet – dann ergänzt man beim Schreiben einfach selbst weiter bzw. wählt aus oder lässt eben mehrere Figuren/Gegenstände/Begriffe/Ereignisse/… in seiner Geschichte auftreten. Auf jeden Fall hat man einen Helden, eine Handlungsidee, mehrere Dinge und Charakterzüge gefunden, aus denen sich ein Text entwickeln lässt.

Wer wissen möchte, welche 15 Fragen ich stelle, um ein Geschichtengerüst zu entwickeln, und gerne weitere Beispiele zu Materialien und möglichen Antworten hätte, kann das im heutigen Tempest nachlesen. Und danach ran ans Ausprobieren! Ich freue mich auf Berichte über spielerische, kreative und vor allem fröhliche Schreibzeiten!

One thought on “Von Leitern, Schlangen und tausend Möglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.