Wochen-Schreibtipp: G…

Trotz Gewehr im Text wird hier nicht scharf geschossen … G wie Gegensatz Jede Figur sollte positive und negative Eigenschaften haben, damit sie lebensecht wirkt und für die Leser greifbarer wird, darüber sind sich die meisten Schreibenden und Schreibratgeber einig. Sol Stein schlägt im Schreibratgeber-Klassiker „Über das Schreiben“ vor, jede Figur zunächst mit gegensätzlichen Charakterzügen […]

Reißverschlusstexte und Multiple-Choice-Gedichte

Die Schreibwerkstatt von Joachim Fritzsche Diese Schreibwerkstatt ist eine Grundlagensammlung von Schreibspielanregungen – für Schüler (eher an weiterführenden Schulen) aufbereitet. Für erfahrene Schreibgruppenleiter findet sich hierin nicht viel Neues, wenn man aber berücksichtigt, dass diese Sammlung aus dem Jahr 1989 stammt, ist sie ein schönes Zeugnis der Anfänge von Kreativem Schreiben im Unterricht. 36 Schreibübungen […]

Wochen-Schreibtipp: E…

E wie Experimente Experimente können beim Schreiben helfen. In meinen Schreibwerkstätten nutze ich unterschiedlichste Impulse. Und wer sich dabei auf Experimente einlässt, gewinnt – Erfahrung und schöne Geschichten. So sind viele überrascht davon, was für Texte bei Übungen mit klar umrissenen Strukturen (wie ABC-Geschichten oder Elfchen) entstehen oder was sie in abstrakten Bildern erkennen können. […]

Stephen King über Das Leben und das Schreiben

Wenn Sie Schriftsteller werden wollen, müssen Sie vor allem zweierlei tun: Viel lesen und viel schreiben. Rezension zu Stephen Kings Das Leben und das Schreiben Von Stephen Kings Mischung aus Autobiographie und Schreibratgeber sind – vollkommen zurecht! – sehr viele begeistert. Auch ich bin gerne Kings Lebensweg gefolgt und habe Einblicke in seinen Schreiballtag gewonnen. […]

Wochen-Schreibtipp: Vier mal C…

Vom Balanceakt der letzten Woche zur Chance, mit diesen Tipps ein Stück im eigenen Schreiben voranzukommen: C wie Calembour Calembour klingt doch gleich viel schöner als Kalauer. Gemeint ist ein Wortspiel, und insgesamt ist es ein guter Tipp, sich von fremdsprachigen (unbekannten) Wörtern inspirieren zu lassen: Was könnten sie – allein durch Klang oder Schreibweise […]

Schreibwerkstätten für Kinder

Geschichtenwerkstätten für Kinder und Jugendliche Im Juni hat Andreas Schuster mit seinem Gastbeitrag „Kinder und Jugendliche fürs Schreiben begeistern“ eine lose Reihe zum Thema „Schreibwerkstätten mit Kindern und Jugendlichen“ eröffnet. Heute folgt mein „Gegenbeitrag“, der seine Ideen um meine eigenen Erfahrungen ergänzt.

Wochen-Schreibtipp: Vier Tipps zum B…

In der letzten Woche sind wir mit unserer zweiten Runde durchs ABC der Tipps zum Kreativen Schreiben mit dem A gestartet. Heute geht es ausBalanciert weiter … B wie Boxen Eine bekannte Formulierung aus Schreibratgebern ist es, am Ende einer Geschichte alle Boxen zuzumachen. Damit ist gemeint, dass alle Figuren, die eingeführt wurden, und alle […]

Der Soundtrack des Schreibens

… der Soundtrack des Schreibens. Ich sehe was, das du nicht siehst, und das ist – unbeschreiblich. Nicht umsonst sind wir sprachlos, ohne Worte, mit zugeschnürter Kehle und trockenem Mund, wenn uns etwas besonders heftig bewegt. Und ausgerechnet dort will Literatur stattfinden: wo das Unsagbare, Unbeschreibliche, Unaussprechliche beginnt. Rezension zu Juli Zehs „Treideln“ Im Sommersemester […]

2. Runde Wochen-Schreibtipps – A wie again

Und auf in die zweite Runde! Dieses Mal nicht so wie im ersten Halbjahr genau festgelegt auf drei Tipps pro Woche, sondern immer genau so viel, wie zusammengekommen ist. A wie Ausdrucksweise In ihrer Ausdrucksweise sollte jede Figur ihren Charakter widerspiegeln: Herkunft, Beruf oder Hobbys, Umfeld. So braucht man in Dialogen keine umständlichen Redeeinleitungen und […]