Schreibmarathon

Auch 2021 starten Eva-Maria Lerche, Katja Angenent und ich wieder mit dem Schreibmarathon durch! Es gibt:

  • Vormittags: Workshops zum Plotten, zur Figurengestaltung, zu Dialogtechniken, zum Finden der eigenen Schreibstimme, zum Entwickeln von Schreibstrategien und zum Planen einer Veröffentlichung / Schreiben eines Exposés.
  • Nachmittags: Schreibzeiten in inspirierender Atmosphäre zum Arbeiten an eigenen Projekten – mit jeweils einem kleinen Schreibimpuls und Vorleserunde Ende für diejenigen, die mögen.

Anmeldung einfach per E-Mail bei einer von uns dreien. Das Gesamt-Programm könnt ihr hier auf einen Blick herunterladen.

Detailliertes Programm:

  • Kreative-Atmosphäre-Schreibraum-Münster-Eva-Maria-LercheSonntag, 31.10., 10-13 Uhr: Workshop Lebendige Figuren erfinden. Mit dem richtigen Personal fesselnde Geschichten schreiben. (Katja Angenent)

Lesenswerte Geschichten verfügen nicht nur über einen spannenden Plot, sondern auch über facettenreiche Figuren. Warum die Figuren in einer Geschichte genauso wichtig sind wie die Story, das zeigt dieser Workshop anhand vieler praktischer Beispiele. Am Ende könnt ihr nicht nur überzeugende Hauptfiguren, sondern auch jede Menge Plotideen mit nach Hause nehmen. Gleichzeitig habt ihr eine Menge über die grundlegenden Muster von Geschichten erfahren.

 

  • Sonntag, 31.10., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

Plotten-Eva-Maria-Lerche-Schreibmarathon-Schreibraum-Münster-Maike-Frie

  • Montag, 1.11., 10-13 Uhr: Workshop Und sie zogen hinaus in die Welt … Spannende Plots mit der Held*innenreise entwickeln (Eva-Maria Lerche)

Der Ruf des Abenteuers, das Überschreiten der ersten Schwelle, die entscheidende Prüfung, die Rückkehr – die Bausteine der Held*innenreise liefern ein hilfreiches Fundament, um den Plot für einen Roman, für biografische Erzählungen oder sogar für Sachbücher zu entwickeln. In dem Workshop lernt ihr das Konzept der Held*innenreise kennen, pickt euch die Bausteine heraus, die zu eurer Geschichte passen und entwickelt so den Plot für euer Schreibprojekt. Mit Friendly Feedback erfahrt ihr, wann eure Ideen die anderen neugierig machen.

Wenn ihr noch keine Idee für eine Geschichte habt, könnt ihr das Modell nutzen, um euch von den Bausteinen zu Ideen inspirieren zu lassen. Wenn euer Schreibprojekt im Stadium „erste Idee“ ist, könnt ihr hier die Grundstruktur anlegen. Wenn ihr schon weiter in der Planung seid, könnt ihr hier den Plot prüfen, überarbeiten und verfeinern.

 

  • Montag, 1.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

Dialoge sollen in Geschichten Funktionen erfüllen: unterhalten, informieren, enthüllen usw. Workshop mit Maike Frie

  • Sonntag, 7.11., 10-13 Uhr: Workshop Dialoge sind das Salz in der Geschichtensuppe. Individuelle Figurenstimmen finden und Dialogtechniken verbessern. (Maike Frie)

Durch gute Dialoge wird eine Geschichte lebendig. Aber was sind gute Dialoge und wie gelingen sie? In diesem Workshop lernt ihr Grundlagen realer Kommunikation kennen und erhaltet Informationen, worin sich echte Gespräche von Dialogen unterscheiden (sollten). Mit verschiedenen Schreibimpulsen lassen wir Figuren zu Wort kommen: Wie finden sie ihre eigene Stimme und was zeichnet diese aus? Wie können Unterhaltungen lebendig werden, ohne dass Figuren Sätze nicken oder hauchen? Zu guter Letzt werden auch die Mysterien der korrekten Gestaltung von Dialogen mit Satzzeichen und Redeeinleitungen gelüftet.

 

  • Sonntag, 7.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

 

  • Sonntag, 14.11., 10-13 Uhr: Workshop Echt gut! Die eigene Schreibstimme finden. (Katja Angenent)

Kraftvoll, elegant und natürlich schreiben – das wollen wir alle. Wie ein individueller Ausdruck uns beim Schreiben unterstützen kann, erfahren wir in diesem Workshop. Zu Anfang steht die Frage: Brauche ich eine eigene Schreibstimme – und wenn ja, wie viele? Dann probieren wir alles rund um die Schreibstimme mit Stift und Papier aus. Wir entdecken die eigene Stimme, üben uns in verschiedenen Stimmlagen und durchdenken gemeinsam die jeweiligen Vor- und Nachteile. Am Ende entscheiden wir, mit welcher Stimme wir uns beim Schreiben am wohlsten fühlen und wann wir sie bewusst einsetzen.

 

  • Sonntag, 14.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

2.-Kreativer-Schreibmarathon-Münster-Katja-Angenent

  • Sonntag, 21.11., 10-13 Uhr: Workshop Schreibinseln für dein Schreibprojekt. Weiterschreiben, dranbleiben, Schreibgruppen gründen. (Eva-Maria Lerche)

Jetzt schreibe ich meinen Roman! Und dann kommt der Alltag, Beruf, Familie und alles, was uns sonst so vom Schreiben abhält, dazwischen … In diesem Workshop erfahrt ihr, wie ihr euch im Alltag kleine und größere Schreibinseln für euer Projekt schaffen könnt. Wir tüfteln aus, wie ihr auf diesen Inseln eure Phantasie wecken und eure Kreativität hervorholen könnt, kurz: wie ihr leicht und ohne Umwege ins Schreiben kommt.

Im zweiten Teil erfahrt ihr, wie ihr euch mit selbstorganisierten Schreibtreffs gegenseitig zum Schreiben anfeuern und mit Textfeedback-Gruppen einen Austausch organisieren könnt, der euer Schreiben beflügelt. Ihr bekommt einen Koffer voller Friendly-Feedback-Methoden und Tipps für den Ablauf und Ideen, um sich offline oder online zu treffen.

 

  • Sonntag, 21.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

Exposé-für-Verlagsbewerbungen-Maike-Frie

  • Samstag, 27.11., 10-13 Uhr: Workshop Eine Veröffentlichung planen: Exposé & Co. (Maike Frie)

Wer schreibt, stellt sich irgendwann die Frage, was mit den eigenen Texten geschehen soll. Bleiben sie in der Schublade? Sind sie für den persönlichen Gebrauch? Oder hinaus damit an die Öffentlichkeit?

Denn nach dem Schreiben ist vor dem Veröffentlichen: Exposé, Bio-Bibliografie, Pitch – was verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie schreibe ich diese Texte?

Wer diesen Schritt gehen möchte, braucht Informationen über den Literaturmarkt: Findet man als Erstlingsautor*in überhaupt einen Verlag? Mit welchen Unterlagen sollte ich mich bei Agenturen bewerben?

Auf diese und weitere Fragen gibt es Antworten. Außerdem ist genug Zeit, an Texten zum Eigenmarketing zu arbeiten: Entwürfe für ein Exposé, die eigene Bio-Bibliografie oder ein Anschreiben.

 

  • Samstag, 27.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback. Am Anfang gibt es einen kurzen Schreibimpuls, danach schreiben alle; rund eine Stunde am Ende (je nach Teilnehmenden-Anzahl) gibt es eine Vorlese- und Rückmelderunde zu den frisch entstandenen Texten.

Applaus-für-den-Schreibmarathon-im-Schreibraum-Münster-Maike-Frie

  • Sonntag, 28.11., 16 Uhr: Große Abschlusslesung aller Beteiligten – auch eure Freundinnen und Freunde sind herzlich willkommen!

 

Rahmenbedingungen:

  • Der Schreibmarathon findet in Präsenz in Evas Schreibraum in Münster statt. Maximal sechs Teilnehmende können im Raum sein. Wir verfahren nach der 2G-Regel; Geimpfte und Genesene können mit Nachweis teilnehmen.
  • Nach Rücksprache ist auch eine Online-Teilnahme möglich.
  • Die Workshops finden vormittags von 10 bis 13 Uhr statt, die Schreibzeiten nachmittags von 14 bis 18 Uhr inklusive Friendly-Feedback-Runde
  • Täglich gibt es eine motivierende Mail mit Schreibkicks und -tipps.
  • Jeder Schreibworkshop kostet 65 Euro, jede Schreibzeit 45 Euro. Eine Tagesteilnahme kostet 100 Euro. Den gesamten Marathon kann man für 535 Euro buchen. Anmeldung einfach per E-Mail an eine von uns dreien.

Hintergrund zum Schreibmarathon:

Beim NaNoWriMo (National Novel Writing Month) versuchen viele AutorInnen weltweit, innerhalb des Novembers den Rohentwurf eines Schreibprojektes fertigzustellen. Dafür zählt nur der Wortfortschritt, damit ein shitty first draft entsteht, der dann später überarbeitet und ausgefeilt werden kann. Also lautet das Ziel: 1.667 Wörter je Tag schreiben. Wenn man die Spielregeln streng sieht, darf man zu diesem Projekt vorher noch nichts geschrieben haben. Nur Vorbereitungen wie Figurenentwicklung, Szenenübersichten oder eine Plotstruktur sind erlaubt.

Bei uns geht es natürlich nicht so streng zu: Wir wollen euch alle bei eurem jeweiligen Projekt genau da unterstützen, wo ihr Hilfe benötigt. Hier könnt ihr Rückblicke zu den letzten Schreibmarathons nachlesen: