Schreibmarathon

+++ 2020 alles online! +++

Passend zum NaNoWriMo (National Novel Writing Month), bei dem viele AutorInnen weltweit versuchen, innerhalb des Novembers den Rohentwurf eines Schreibprojektes fertigzustellen, gibt es nach dem spannenden Auftakt 2018 und der gelungenen Fortführung 2019 auch 2020 einen Kreativen Schreibmarathon. Eva-Maria Lerche, Katja Angenent und Maike Frie geben verschiedene Workshops, leiten Schreibzeiten und bieten Friendly Feedback an, um allen Interessierten viele Impulse für ihr Schreiben zu liefern.

Der 3. Kreative Schreibmarathon im Schreibraum Münster startet Ende Oktober 2020

Vormittags gibt es Workshops zum Plotten, zur Figurengestaltung, zu Dialogtechniken, zum Feilen an den eigenen Texten sowie zu Perspektiven und Schreibdurchhängern. Außerdem bieten wir ein Lesetraining, damit alle gut auf die Abschlusslesung vorbereitet sind.

Nachmittags gibt es Schreibzeiten in inspirierender Atmosphäre zum Arbeiten an eigenen Projekten – mit jeweils einem kleinen Schreibimpuls und Vorleserunde Ende für diejenigen, die mögen.

Und nun das detaillierte Programm – 2020 alles online:

Samstag, 31.10., 10-13 Uhr: Spannende Plots mit der Held*innen-Reise entwickeln – mit Eva-Maria Lerche

Und sie zogen hinaus in die weite Welt …

Plotten-Eva-Maria-Lerche-Schreibmarathon-Schreibraum-Münster-Maike-FrieDer Ruf des Abenteuers, das Überschreiten der ersten Schwelle, die entscheidende Prüfung, die Rückkehr – die Bausteine der Held*innenreise liefern ein hilfreiches Fundament, um den Plot für einen Roman, für biografische Erzählungen oder sogar für Sachbücher zu entwickeln. In dem Workshop lernt ihr das Konzept der Held*innenreise kennen, pickt euch die Bausteine heraus, die zu eurer Geschichte passen und entwickelt so den Plot für euer Schreibprojekt. Mit Friendly Feedback erfahrt ihr, wann eure Ideen die anderen neugierig machen.

Wenn ihr noch keine Idee für eine Geschichte habt, könnt ihr das Modell nutzen, um euch von den Bausteinen zu Ideen inspirieren zu lassen. Wenn euer Schreibprojekt im Stadium „erste Idee“ ist, könnt ihr hier die Grundstruktur anlegen. Wenn ihr schon weiter in der Planung seid, könnt ihr hier den Plot prüfen, überarbeiten und verfeinern.

 

Samstag, 31.10., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

Sonntag, 1.11., 10-13 Uhr: Lebendige Figuren erschaffen mit Katja Angenent

Lebendige Figuren erfinden. Mit dem richtigen Personal fesselnde Geschichten schreiben.

Lesenswerte Geschichten verfügen nicht nur über einen spannenden Plot, sondern auch über facettenreiche Figuren. Warum die Figuren in einer Geschichte genauso wichtig sind wie die Story, das zeigt dieser Workshop anhand vieler praktischer Beispiele. Am Ende könnt ihr nicht nur überzeugende Hauptfiguren, sondern auch jede Menge Plotideen mit nach Hause nehmen. Gleichzeitig habt ihr eine Menge über die grundlegenden Muster von Geschichten erfahren.

Samstag, 1.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

Sonntag, 8.11., 10-13 Uhr: Workshop zu Dialogtechniken mit Maike Frie

Dialoge sind das Salz in der Geschichtensuppe: individuelle Figurenstimmen finden und Dialogtechniken verbessern

Dialoge sollen in Geschichten Funktionen erfüllen: unterhalten, informieren, enthüllen usw. Workshop mit Maike FrieDurch gute Dialoge wird eine Geschichte lebendig. Aber was sind gute Dialoge und wie gelingen sie? In diesem Workshop lernt ihr Grundlagen realer Kommunikation kennen und erhaltet Informationen, worin sich echte Gespräche von Dialogen unterscheiden (sollten). Mit verschiedenen Schreibimpulsen lassen wir Figuren zu Wort kommen: Wie finden sie ihre eigene Stimme und was zeichnet diese aus? Wie können Unterhaltungen lebendig werden, ohne dass Figuren Sätze nicken oder hauchen? Zu guter Letzt werden auch die Mysterien der korrekten Gestaltung von Dialogen mit Satzzeichen und Redeeinleitungen gelüftet.

Sonntag, 8.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

Sonntag, 15.11., Kurzlektorat mit Maike Frie

Nach dem Schreiben ist vor dem Schreiben – mit Spaß an die Überarbeitung eigener Texte herangehen.

Dieses Format findet nicht als Workshop statt. Zu einem selbstgewählten Zeitpunkt während des Schreibmarathons senden die Teilnehmenden einen Text(auszug) von maximal 7.500 Zeichen ein und erhalten dazu ein intensives Lektorat sowie individuelle Überarbeitungshinweise. Außerdem gibt es Handwerkszeug zum eigenständigen Überarbeiten der eigenen Geschichten an die Hand.

Notizbücher-Norwegen-schmale-Linien-Maike FrieLaut Mark Twain ist Schreiben leicht – man müsse nur die falschen Wörter weglassen. Doch welche sind die falschen oder vielmehr: Wie entdecken wir die Perlen in unseren Texten, die es unbedingt herauszuschleifen und vom Umgebungsballast zu befreien gilt, damit sie richtig funkeln? Im Lektorat werden Fragen wie diese beantwortet:

  • Passen Handlungen und Sprechweise zu den Figuren?
  • Gibt es (ausreichend) Konflikte in der Szene?
  • Stimmt die Perspektive?
  • Ergänzen sich Dialoge und beschreibende Passagen sinnvoll?
  • Wie kann ich mein Schreibprogramm nutzen, um typische Fehler und Wiederholungen aufzuspüren?
  • Wie sieht ein gut strukturierter Text aus – gibt es sinnvolle Zeilenumbrüche, Absätze und Kapitel?

 

Sonntag, 15.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

 

Sonntag, 22.11., 10-13 Uhr: Schreibstrategien und Tricks zum Dranbleiben und Weiterschreiben mit Eva-Maria Lerche

Wenn die Muse küsst …

Damit euch die Muse küsst, müsst ihr sie einladen. Und wie das geht, erfahrt ihr in diesem Workshop. Im ersten Teil erproben wir geniale und bewährte Schreibtricks, um die Phantasie zu wecken, einfach loszuschreiben und dranzubleiben, auch wenn sich die Kreativität mal versteckt hat. Durch Schreibimpulse und Kreativitätstechniken füllt ihr eure persönliche Schatztruhe mit genau den Strategien, die zu euch und eurem Schreiben passen.

Im zweiten Teil erfahrt ihr, wie ihr euch mit selbstorganisierten Schreibtreffs gegenseitig zum Schreiben anfeuern und mit Textfeedback-Gruppen einen Austausch organisieren könnt, der euer Schreiben beflügelt. Ihr bekommt einen Koffer voller Friendly-Feedback-Methoden, Tipps für den Ablauf und Ideen, um sich offline oder online zu treffen.

Sonntag, 22.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

Samstag, 28.11., 10-13 Uhr: Lesetraining mit Katja Angenent

Worte kraftvoll lebendig werden lassen

Es gehört schon einiges dazu, sich vor eine Gruppe zu stellen und Texte vorzutragen – egal, ob es die eigenen oder fremde sind. Wie soll man dabei auch noch locker bleiben und das Publikum unterhalten?

Mit ein wenig Übung ist das gar nicht so schwer. Lockerungs- und Stimmübungen wechseln sich in diesem Workshop ab mit konkreter Arbeit an euren Texten und euren Figuren. Den Abschluss bildet eine kleine Probelesung. Damit verfügt ihr am Ende über das nötige Rüstzeug, um Texte vor anderen schwungvoll zum Leben zu erwecken. Traut euch einfach – es macht Spaß!

Samstag, 28.11., 14-18 Uhr: Schreibzeit mit Friendly Feedback

Samstag, 29.11., 16 Uhr: Abschlusslesung von Beteiligten – Gäste willkommen!

Wie laufen die Schreibzeiten ab?

Die Marathonfiguren zeigen die Fortschritte beim Kreativen Schreibmarathon anIn den Schreibzeiten gibt es jeweils zu Beginn einen kurzen Schreibimpuls. Dann arbeiten alle an ihren eigenen Projekten. Im letzten Jahr gab es einige, die täglich eine Episode eines größeren Schreibprojektes fertigstellen oder eine Kurzgeschichte beginnen und beenden wollten. Andere haben sich eine feste Wörteranzahl pro Tag vorgenommen und wieder andere Planungen für ein neues Projekt mit Figurenentwicklung, Plotten und Skizzen für einzelne Szenen.

Alle gemeinsam nutzen die inspirierende Atmosphäre des Schreibraums: ein schöner Ort und gemeinsam mit anderen schreiben – da fällt es leicht, die Zeit auch tatsächlich zum Schreiben zu nutzen. Je nach Vorliebe per Hand auf Zettel oder in schöne Kladden oder auf dem Laptop.

Beim Einstieg in den Schreibmarathon gestalten alle eine Marathonfigur und versehen sie mit ihren individuellen Schreibzielen. Die Figuren sammeln sich auf unserer Marathon-Wand. Am Ende jeder Schreibzeit können alle ihre Marathonfigur entsprechend ihrer Schreibziele vorrücken, von ihren Schreiberfahrungen berichten und Applaus dafür bekommen.

Direkt im Anschluss an die Schreibzeiten gibt es Friendly Feedback. In mehreren Schritten bekommen alle, die ihre frischen Texte vorlesen möchten, bestärkende Rückmeldungen von den anderen Teilnehmenden und uns Marathonbegleiterinnen.

Verpflegung-Schreibmarathon-Schreibraum-Münster-Maike-FrieWie ist der Schreibmarathon organisiert?

  • Ort: Schreibraum an der Hochstraße 2 (Ecke Hammer Straße gegenüber der Josefskirche)
  • Workshops: 10-13 Uhr
  • Schreibzeiten: 14-18 Uhr inklusive Friendly Feedback
  • Kosten je Schreibworkshop: 60 Euro
  • Kosten je Schreibzeit: 40 Euro
  • Kosten für einen ganzen Schreibtag: 90 Euro
  • Kosten für den gesamten Schreibmarathon: 495 Euro
  • Getränke, Knabbereien und eine Informationsmappe inklusive
  • kostenfrei für Marathon-Teilnehmende: tägliche Motivations-Mail und Abschlusslesung

Wie kann ich mich zum Schreibmarathon anmelden?

Wir freuen uns auf viele Schreibbegeisterte! Anmeldungen am besten über den Kalender vom Schreibraum Münster – ansonsten gerne einer von uns dreien mailen. Wir stehen auch gerne für Nachfragen bereit.

Das genaue Programm vom 3. Kreativen Schreibmarathon im Schreibraum Münster 2020

Fotos Schreibraum, Notizbuch und Schreiben-Plakat: Maike Frie

Fotos Dialogworkshop und Marathon-Figuren: Katja Angenent

Plakatgestaltung Plotten: Eva-Maria Lerche

Flyergestaltung: Wibke Werner von Funkenflug (Rechte bei Eva-Maria Lerche)