Kurse

Stifte zücken für die Kurse in Münsters SchreibwerkstattOb Text-Feinschliff für Literaturzeitschriften und Wettbewerbe, Schnupper-Workshops, Impulstage zum Textperimentieren oder Himmel-und-Hölle-Seminare für intensive Textarbeit – die eintägigen Schreibwerkstätten sind für Einsteiger und Erfahrene geeignet. Alle eintägigen Workshops an Münsters Schreibwerkstatt kosten 85 Euro und gehen von 10 bis 16.30 Uhr.

Alle Schreibwerkstätten lassen sich auch individuell für kleine Gruppen buchen – ab drei Personen wird ein eigener Termin vereinbart. Dabei spielt es keine Rolle, ob kurze Schreibanregungen oder Informationen rund um Literaturbetrieb, Figurenentwicklung oder Dialogschreiben im Mittelpunkt stehen sollen. Solche Termine können von stundenweise bis zu einem ganzen Wochenende oder auch regelmäßig vereinbart werden.

Für einzelne Interessierte ist jederzeit ein individuelles Manuskript-Coaching möglich, bei dem intensiv an Texten gearbeitet wird.

Für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Angebote.

 

Zeitschriften, Anthologien & Wettbewerbe: Wie komme ich rein?

Literaturwettbewerbe, -zeitschriften und Anthologien gibt es reichlich. Doch welcher meiner Texte passt am besten wohin? Ob Schubladenprojekt oder frisch geschrieben – im Seminar werden Texte einsendefit gemacht. Ein Überblick über aktuelle Wettbewerbe und Projekte sowie eine Auswahl an Literaturzeitschriften geben den Startschuss fürs Feilen an den eigenen Texten. Mit gezielten Übungen und gegenseitigem Feedback geht es voran.
Ziel ist es, einen konkreten Text für eine Einsendung vorzubereiten und einen Jahresplan zu erstellen, welche Wettbewerbe und Projekte attraktiv sein können.
Für Einsteiger, die sich das erste Mal aufs öffentliche Parkett wagen wollen, ebenso wie für Erfahrene, die ihre Schreibarbeit besser planen wollen. Bitte vorher einen Text einreichen, der im Seminar besprochen werden kann (max. 7.500 Zeichen).

Stimmen von zufriedenen Teilnehmern finden sich hier.

Termine:

Sonntag, 28. Januar 2018, 10-16.30 Uhr

Freitag-Sonntag, 16.-18. November 2018 am Nordkolleg Rendsburg Nordkolleg Rendsburg

Impulstag Kreatives Schreiben: Wir textperimentieren

Wir nehmen es wortwörtlich: Wir sind kreativ und wir schreiben – unterschiedlichste Textformen. Durch verschiedene Ideenlieferanten entstehen Textanfänge, Skizzen und Miniaturen. Beispiele für solcherart entstandenen Texte finden sich hier. Mehr zu den Übungen aus den Kreativen Schreibspielen finden sich auch im Blog und im monatlichen Autorennewsletter Tempest.
Für absolute Einsteiger bestens geeignet – auch erfahrene Schreiber profitieren von den Übungen. Stimmen von zufriedenen Teilnehmern finden sich hier.

Termine für die Textperimentier-Tage in Münsters Schreibwerkstatt:Münsters-Schreibwerkstatt-Schreibanregungen

Samstag, 24. Februar 2018, 10-16.30 Uhr

Sonntag, 18. März 2018, 10-16.30 Uhr

Samstag, 5. Mai 2018, 10-16.30 Uhr

Sonntag, 8. Juli 2018, 10-16.30 Uhr

Samstag, 8. September 2018, 10-16.30 Uhr

Sonntag, 25. November 2018, 10-16.30 Uhr

 

Textperimentier-Tag am Kreativ-Haus in Münster

mit Brigitte Borchers, Maike Frie, Eva-Maria Lerche und Doris Reich

3. März 2018, von 10 bis 16:30 Uhr im Kreativ-Haus

Kreativ-Haus in MünsterEinfach mal mit Worten, Sprache, Schrift und Formen textperimentieren. Bei vier verschiedenen Dozentinnen können Sie mit allen Sinnen schreiben. Am Ende feiern wir jedes Wort, das den Weg aufs Papier gefunden hat.

Am Vor- und Nachmittag können Sie jeweils einen von drei verschiedenen Workshops wählen, bei denen mit unterschiedlichen Schreibimpulsen die Kreativität geweckt wird. So entstehen heitere, bunte, nachdenklich stimmende, skurrile oder rabenschwarze Wortbilder, Collagen oder ganze Geschichten, frei erfunden oder wirklich erlebt.

In der Abschlussrunde dürfen Sie – wenn Sie möchten – Ihre Ergebnisse vorlesen oder auf einer Ausstellungswand präsentieren.

Vorkenntnisse sind nicht nötig – aber auch kein Hinderungsgrund. Bitte Lieblings-Schreibsachen mitbringen.

Vegetarisches Mittagessen und Getränke inklusive

 

Workshops am Vormittag

  1. Gruppentextperimente

Keine Angst vorm leeren Blatt – denn die anderen haben schon was draufgeschrieben!

Ganz alleine eine Geschichte schreiben? Für wen das eine Hürde scheint, der ist bei den Gruppentexten genau richtig: Hier entstehen Elfchen, Figurenbiografien und ganze Genreromane in Gemeinschaftsarbeit.

Wer kennt sie nicht, die alten Klassiker? Ein geknickter Zettel, auf dem etwas weitergeschrieben wird, oder unterschiedlichste Stadt-Land-Fluss-Varianten. In diesem Workshop nutzen wir solche spielerischen Impulse, um gemeinsam Geschichten zu entwickeln.

Es werden mehrere kurze Texte geschrieben – aus Bausteinen zusammengesetzt, weitergereicht und fortgeschrieben.

Leitung: Maike Frie, www.skriving.de

 

  1. Kleine Samstagsmorde

Zeit für rabenschwarze Kurzkrimis

Wen möchten Sie gerne schreibend um die Ecke bringen? Chefin, Nachbar, Kollege, Schwiegermutter? In diesem Workshop dürfen Sie aus Ihrer Seele eine kleine Mördergrube machen. Denn wir meucheln ja nur mit Stift und Papier.

Wir sammeln die Zutaten für einen Kurzkrimi, experimentieren mit Ideen für den Plot und lassen die Guten und die Bösen lebendig werden.

Leitung: Eva-Maria Lerche, www.schreibraum.ms

 

  1. Wortcollagen

Textschöpfungen mit Schere und Kleber

Wenn Sie durch Zeitschriften und Zeitungen blättern, finden die Worte Sie. Ein Wort springt Ihnen ins Auge und Sie merken, dass dieses eine Wort schon eine ganze Geschichte erzählt. Sie arrangieren ausgeschnittene Worte zu einem neuen Text, der verblüfft, bei denen die Worte gut tun und auch Worte ihren Platz gefunden haben, die Sie eigentlich vorher nicht wollten.

Die sinnliche und handwerkliche Art, einen neuen Text zu formulieren oder zu neuen Wortschöpfungen zu gelangen, betreibt die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft. Entstanden sind unzählige wundervoll poetischen Wortcollagen.

Wir arbeiten in diesem Workshop mit dieser Methode, um zu neuen Kompositionen zu finden.

Leitung: Doris Reich, www.doris-reich.com

 

Workshops am Nachmittag

  1. Vom Bild zu tausend Worten

Mit unterschiedlichsten Bildimpulsen schreiben

Bilder regen unsere Phantasie von jeher an. Was ist wohl vor dem Moment geschehen, der auf einer Postkarte festgehalten ist, und was ereignet sich, wenn wir den Blick davon abwenden?

In diesem Workshop werden verschiedene Bilder – realistische Fotos, Karten, abstrakte Illustrationen – als Schreibimpulse verwendet. Hinter jedem Bild steckt eine Geschichte – und für jeden von uns eine andere. Denn bei jedem setzen sich andere Ideen-Zahnräder in Gang: entweder vollkommen phantastisch oder inspiriert von den unterschiedlichen Geräuschen, Gerüchen und Gefühlen, die uns beim Betrachten in den Kopf kommen. Daraus können Phantasiegeschichten oder Texte über eigene Erlebnisse entstehen.

Wir schreiben mehrere kurze Texte – von der 2-Satz-Vorher-Nachher-Geschichte bis zur Miniaturerzählung.

Leitung: Maike Frie, www.skriving.de

 

  1. „Du glaubst nicht, was mir gestern passiert ist …“

Skurrile Alltagserlebnisse, stilvoll verpackt in Kurz- und Kürzestgeschichten

Das Leben schreibt bekanntlich die besten Geschichten, und der ganz normale Alltag liefert noch Besseres. Gestern an der Supermarktkasse … und dann dieser Kunde neulich … und was die Chefin schon wieder gebracht hat … und dann dieser E-Bike-Raser auf der Promenade …

Wir sammeln Skurriles aus dem Alltag und basteln daraus kleine Episoden, Textstücke und Geschichten.

Leitung: Eva-Maria Lerche, www.schreibraum.ms

 

  1. Brigitte-Borchers-Handschrift-CreativSalonKalligrafische Experimente

… mit der eigenen Handschrift

Ausgehend von der eigenen Handschrift werden wir mit der Linie spielen, aus der die Buchstaben entstehen, Verbindungen eingehen und uns auf Experimente mit der eigenen Handschrift einlassen.

Brigitte-Borchers-Glückskind-CreativSalon

Die Themen Linie, Rhythmus und Schwung werden uns inspirieren. Zusätzlich gibt es viele Tipps zu den einzelnen Buchstaben des Alphabets, Gestaltung von Überschriften usw. im eigenen Skizzenbuch. So können die Gedanken und Geschichten aus den morgendlichen Workshops möglicherweise schon an diesem Tag einen schönen Platz im Skizzenbuch finden.

Leitung: Brigitte Borchers, www.brigitteborchers.deBrigitte-Borchers-Glücksfall-CreativSalon

 

Kosten: 85 Euro, Mittagessen und Getränke inklusive

Veranstaltungsort: Kreativ-Haus, Diepenbrockstraße 28, 48145 Münster

Anmeldungen/organisatorische Fragen: Nathalie Nehues, nehues@kreativ-haus.de, Telefon 0251 / 89 90 09 -0

 

 

Ferienwerkstatt-Kreatives-Schreiben-GruppenplakatGeschichtenwerkstatt für Kinder und Jugendliche

Schreibwerkstätten mit Kindern und Jugendlichen sind eine großartige Gelegenheit, ihnen Spaß am „Textperimentieren“ und an Geschichten zu vermitteln und zu erhalten. Schon Kinder im Grundschulalter lieben es, Geschichten weiterzuspinnen und gemeinsam zu erzählen. Für jede Gruppe und für jedes Alter gibt es passende Schreibanregungen, Themen, spielerische und kreative Impulse.

An Grundschulen und weiterführenden Schulen biete ich Geschichtenwerkstätten als Arbeitsgemeinschaft an. Für die Ferienzeiten stelle ich für Ferienbetreuungen individuelle Programme zusammen.

Termine: Auf Anfrage und

Logo Kulturbahnhof HiltrupPfingstferien-Geschichtenwerkstatt im Kulturbahnhof Hiltrup zum Thema „Geschichten-Dschungel“ für 8-12-Jährige, 22.-25. Mai, jeweils 9-13 Uhr

Sommerferien-Geschichtenwerkstatt im Kulturbahnhof Hiltrup zum Thema „Geschichten-Meer“ für 8-12-Jährige, 27./28. August 2018, jeweils 9-13 Uhr

Geschichtenwerkstatt an der Paul-Gerhardt-Grundschule in Münster-Hiltrup für die 3./4. Klasse, donnerstags, 12.30-13.15 Uhr

 

Bürgemeinschaft-Hafenstraße-64-ehemaliges-Güterbahnhofgelände-Münsters-Schreibwerkstatt
In der Hafenstraße 64 auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände ist Münsters Schreibwerkstatt zu Hause.

Der Schlusspunkt: Ein gutes Ende finden

Oft heißt es, der erste Satz sei der schwierigste. Doch was ist mit dem letzten? Was, wenn der Schlusspunkt auf sich warten lässt oder ein toller Text zum Ende hin abfällt? Dabei sind die Schlussworte oft das, was in Erinnerung bleibt – und neugierig auf mehr macht. Mit gezielten Übungen arbeiten wir an Punktlandungen und verbessern mit gegenseitigen Rückmeldungen das eigene Schreiben.
Für Erfahrene gleichermaßen geeignet wie für Einsteiger, die ihren ersten Text zu einem gelungenen Ende führen wollen. Bitte einen Text zur Besprechung im Seminar vorab einreichen (max. 7.500 Zeichen).

Termine:

2019 wieder

 

 

Textintensiv: Himmel & Hölle

Ein ganzer Tag nur für uns und unsere Texte! Am Vormittag wird nur gelobt – gerne überschwänglich und dennoch fundiert – und am Nachmittag wird nur kritisiert – selbstverständlich sachlich und faier: Jeder fährt mit frischer Energie und konkreten Impulsen nach Hause.
Besonders für Erfahrene, die ihre Texte durch Anregungen von außen weiterentwickeln möchten. Einsteiger sind jedoch ebenfalls willkommen.

Termine:

Auf Anfrage