Kopfzeit

Auf zum Strand – ach, wäre das schön, wenn das immer so ginge, wenn man gerade Lust dazu hat. Ob wohl die Menschen, die in Strandnähe leben, das immer noch täglich genießen?

Vielleicht ist es da sogar besser, hunderte Kilometer vom Strand entfernt Erinnerungsfotos anzuschauen oder die Augen zu schließen, eine Muschel in die Hand zu nehmen oder ans Ohr zu halten – und im Kopf zu reisen. Das funktioniert nämlich immer und überall. Kleine Auszeit – und Entspannung garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.