Für Literaturzeitschriften und -wettbewerbe schreiben

Im November läuten wir im schönen Rendsburg die Jahresplanung für 2019 ein. Die Jahresplanung rund ums Kreative Schreiben. Denn dieser Workshop verschafft einen Überblick über die Möglichkeiten zur Veröffentlichung von Kurztexten.

  • Welche Literaturwettbewerbe, -zeitschriften und Anthologieprojekte gibt es?
  • Wie gelingt es, sich einen Überblick über die Ausschreibungen zu verschaffen?
  • Welcher Text passt zu welcher Ausschreibung und an welche Bedingungen ist die Beteiligung geknüpft?

Austausch unter Sprachkursleitenden

Die Rolle von Kursleitenden

Um die Rolle von Kursleitenden geht es beim nächsten Austausch-Treffen von Sprachkursleitenden:

  • Thema: Es wird eingeladen zum Erfahrungsaustausch und zum Sammeln von Ideen und Impulsen. Diesmal geht es um die Rolle der Kursleitenden: Wie schafft man eine gute Kursatmosphäre – und was ist das überhaupt? Was ist eine gelungene Stunde – was soll „rüberkommen“ an Inhalten/Lernerfolgen/Landestypischem? Wie viel darf/muss/soll ich selbst sprechen – und wie viel davon auf Deutsch?
  • Termin: Freitag, 29.06.2018, 15:30-18:45 Uhr
  • Ort: Aegidiimarkt, Raum 207
  • Moderation: Maike Frie
  • Anmeldung: über die VHS Münster

Eingeladen dazu sind nicht nur Lehrende der VHS Münster, auch Dozenten und Dozentinnen anderer VHS und anderer Einrichtungen und Personen, die erst mit dem Unterrichten beginnen wollen, sind herzlich willkommen!

Neue Ideen für Sprachkursleitende

Blackout Poetry

Gestern ist im Autorennewsletter The Tempest ein Beitrag zu Blackout Poetry von mir erschienen. Denn diese Kreativitätstechnik, aus vorhandenen Texten neue entstehen zu lassen, indem man viele Wörter „wegschwärzt“, beschäftigt mich gerade sehr.

Durch eine liebe Kollegin vom Texttreff, dem Netzwerk wortstarker Frauen, Cäcilie Kowald, bin ich darauf aufmerksam geworden. Ich habe mir im Internet eine Reihe von Bildern dazu angeschaut, ein paar Artikel dazu durchgelesen, mich mit alten Bücher und Zeitschriften bewaffnet, mir Stifte genommen – und einfach losgelegt.

Textperimente – Schreibtag im Kreativ-Haus in Münster

Am 3. März 2018 gibt es ihn zum ersten Mal: Einen ganzen Tag rund ums Kreative Schreiben am Kreativ-Haus in Münster.

Einfach mal mit Worten, Sprache, Schrift und Formen textperimentieren. Bei vier verschiedenen Dozentinnen mit allen Sinnen schreiben.

Textperimente im Kreativ-Haus Münster

– so lautet der Titel, unter dem ich mit Brigitte Borchers, Eva-Maria Lerche und Doris Reich verschiedene Workshops anbiete. Hier folgt die Ausschreibung. Die Anmeldung läuft über das Kreativ-Haus selbst, weitere inhaltliche Informationen gibt es bei mir oder Eva-Maria Lerche.

Was verschiedene Genres so alles mit offenen Türen anrichten können …

In Münsters Schreibwerkstatt probiere ich immer wieder mit den Teilnehmern neue Ideen aus: Schreibanregungen, von denen ich gelesen oder die ich selbst bei Seminaren kennengelernt habe, Spiele, die ich aus anderen Zusammenhängen kenne und fürs Kreative Schreibe umwandle.

In der letzten Schreibwerkstatt haben wir den Klassiker beim Kreativen Schreiben – einen Anfangssatz

Wenn einem Schlangen wie Geschichten vor die Füße fallen …

Der Texttreff ist das Netzwerk wortstarker Frauen. Dort habe ich auch Petra Plaum getroffen, die als Journalistin auf jeden Fall wortstark ist. Sie hat mir meine Fragen zu ihren Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche beantwortet:

Ein paar Worte zu dir, Petra Plaum: Was arbeitest du, was begeistert dich – auch unabhängig von Schreibwerkstätten?

Als freie Journalistin für Medizin und Bildung, Fachfrau für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kurzgeschichten- und Sachbuchautorin habe ich es geschafft, vom Schreiben zu leben und weder mich noch meine Auftraggeber zu langweilen. Privat schlägt mein Herz für meine Familie – meinen Mann und unsere drei Teenagertöchter. Unsere Töchter haben mich zu meinen heutigen journalistischen Schwerpunkten gebracht und mich dazu inspiriert, Kurse für Heranwachsende zu entwickeln.

Wo und in welchem Rahmen bietest du Schreibworkshops für Kinder und Jugendliche an? Für welche Altersgruppe?

Workshopreihe PR

Rund um Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Seit Jahren gebe ich mit meiner Kollegin Luise Richard unterschiedliche Workshops zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir halten Vorträge an der VHS Münster im Rahmen der Existenzgründerwoche, wir coachen Selbstständige in Kleingruppen im Marketing und wir geben Inhouse-Schulungen für Mitarbeiter, die neben ihren eigentlichen Aufgaben die Öffentlichkeitsarbeit „mal eben so“ miterledigen sollen.

Im Frühling haben wir eine Workshop-Reihe konzipiert, die innerhalb einer Woche unsere verschiedenen Themen bearbeitet: Einführung in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Reporting, Krisenkommunikation und Schreiben fürs Internet. An vier Tagen nacheinander können interessierte Selbstständige, angestellte Öffentlichkeitsarbeiter und Ehrenamtliche Informationen sammeln, ihre Kenntnisse vertiefen und auf ihre eigenen Projekte anwenden. Im April 2017 startet unsere zweite Workshopwoche.

Lebendiger Sprachunterricht

An der VHS Münster gibt es einen neuen Kurs: Lebendige Spiele im Sprachunterricht.

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, Sprachunterricht lebendig zu gestalten. Und dass sich dafür Spiele eignen, um Vokabeln, Themen und Grammatik einzuüben, könnte sich auch schon herumgesprochen haben. Dennoch ist es immer gut, sich mit anderen Kursleitern über ihre Erfahrungen auszutauschen: Was hat gut funktioniert und was weniger gut – und warum? Welches Spiel lässt sich bei welchem Thema besonders gut einsetzen? Welche sprachtypischen Übungen lassen sich leicht für andere Sprachen abwandeln?

Workshopreihe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mit meiner Kollegin Luise Richard gebe ich seit Jahren Workshops zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir halten Vorträge an der VHS Münster im Rahmen der Existenzgründerwoche, wir coachen Selbstständige in Kleingruppen im Marketing und wir geben Inhouse-Schulungen für Mitarbeiter, die neben ihren eigentlichen Aufgaben die Öffentlichkeitsarbeit „mal eben so“ miterledigen sollen.

Nun haben wir eine Workshop-Reihe konzipiert, die innerhalb einer Woche unsere verschiedenen Themen bearbeitet: Einführung in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Reporting, Krisenkommunikation und Schreiben fürs Internet. An vier Tagen nacheinander können interessierte Selbstständige, angestellte Öffentlichkeitsarbeiter und Ehrenamtliche Informationen sammeln, ihre Kenntnisse vertiefen und auf ihre eigenen Projekte anwenden.